Server Datenrettung

Wir bieten Ihnen Server Datenrettungen zum individuellen Festpreis, Sie entscheiden erst nach einer kostenlosen Analyse, ob Sie unser unverbindliches Angebot zur Datenrettung annehmen wollen. Bis zu diesem Punkt ist der gesamte Prozess für Sie kostenfrei. Für besonders eilige Fälle halten wir den Express Service bereit – fragen Sie einfach unseren kompetenten Kundenservice danach.

Die Datenrettung für Server im Detail

    • Nehmen Sie über die Nummer 0800 5888659 (kostenlos aus dem dt. Festnetz) Kontakt mit uns auf. International oder via Mobiltelefon sind wir über die +49(0)7031 644163 erreichbar. Alternativ können Sie sich per Formular an uns wenden; wir melden uns dann schnellstmöglich bei Ihnen zurück.
    • Nach Absprache mit unserem Kundenservice senden Sie uns den defekten Server Datenträger zu, gerne geben wir Ihnen Tipps für eine versandgerechte Verpackung.
    • Nach der Ankunft in unserem Labor wird der Datenträger umfassend analysiert. Im Anschluss erhalten Sie per Email ein Festpreis Angebot sowie die Fehlerdiagnose. Der Festpreis orientiert sich dabei am erwarteten Aufwand der Datenrettung.
    • Sofern Sie unser Angebot zur Datenrettung annehmen möchten, beginnen wir umgehend mit der Wiederherstellung der Daten. Diese erhalten Sie nach erfolgter Rettung auf einem funktionierenden Datenträger zugesandt. Sie entscheiden sich gegen eine Datenrettung? Auch kein Problem: Wir senden den defekten Datenträger dann einfach an Sie zurück, ohne Kosten zu berechnen. So einfach ist das.

Für besonders dringende Notfälle, zum Beispiel am Wochenende, bieten wir maßgeschneiderte Lösungen an. Kontaktieren Sie uns in diesem Falle am besten sofort, wenn Sie den Datenverlust bemerken.

Der Server im Unternehmen

Ein Server ist ein gewöhnlicher Computer – wenngleich dieser meist deutlich besser ausgestattet ist –, der einzig und allein dem Zweck dient, andere Computer mit Daten zu beliefern beziehungsweise diesen Computern eine Möglichkeit zu geben, untereinander zu kommunizieren. Wirklich gearbeitet wird an Servern meistens nicht. Die Computer, die der Server bedient (engl. „to serve“ = „bedienen“), werden Clients genannt. Es ist also die Aufgabe der Server, seine Clients möglichst schnell und möglichst einfach bei allen anfallenden Arbeiten zu unterstützen.

Welche Arbeiten das genau sind, variiert von Unternehmen zu Unternehmen. Einige Exemplare sind reine Datenbankserver, auf die alle Mitarbeiter von Zeit zu Zeit zugreifen müssen, andere beherbergen wichtige Daten, die überall im Unternehmen gebraucht werden, wieder andere regeln den Datenverkehr zwischen allen Computern, die auf den Server zugreifen.

Die Aufgabenfelder eines Servers sind beinahe unbegrenzt, so dass die Infrastruktur der Server in jedem Unternehmen unterschiedlich ausfallen kann. Die einzige Gemeinsamkeit besteht in der meist deutlich besseren Hardwareausstattung gegenüber anderen Computern im Unternehmen.

In welchen Punkten unterscheiden sich Computer und Server?

Server grenzen sich von gewöhnlichen Computern insbesondere dadurch ab, dass sie meist nicht abgeschaltet werden und gleichzeitig deutlich leistungsfähiger sind. Dies wirft natürlich einige Probleme auf.

Zum einen sind Server deutlich teurer in der Anschaffung als der Arbeitscomputer eines beliebigen Mitarbeiters. Das liegt vor allem an der hochwertigen Hardware, die für einen Server normalerweise eingesetzt wird; auch die laufenden Kosten spielen jedoch eine große Rolle, denn Server müssen meist in regelmäßigen Abständen von fachkundigem und somit teurem Personal gewartet werden. Wenn ein solcher Server ausfällt, hat dies – ganz nach Aufgabenfeld des Servers – nämlich teilweise erhebliche Auswirkungen auf den Arbeitsablauf im Unternehmen. Das kann sogar so weit führen, dass ein normaler Arbeitstag gar nicht erst stattfinden kann und erhebliche finanzielle Einbußen die Folge sein können.

Offensichtlich muss die Hardware in solch einem Server besonderen Belastungen standhalten können. Dabei sind es vor allem diejenigen Komponenten, die permanent beansprucht werden – also vor allem die Festplatten –, welche besonders resistent gegen thermischen und mechanischen Stress ausgelegt sein müssen. Es ist hierbei sehr wichtig, nicht am falschen Ende zu sparen, denn wie gesagt: Die Auswirkungen eines Server-Ausfalls können verheerend sein.

Server Datenrettung

Bei der Server Datenrettung stehen wir für einen beispiellosen Erfolg. Wir setzen auf höchste Kundenzufriedenheit und bieten daher einen umfassenden Service an, der bei einer kostenlosen Analyse und individuellen Festpreis-Angeboten anfängt und mit einer erfolgreichen Server Datenwiederherstellung aufhört.

Der übersichtliche Prozess der Server Datenrettung gliedert sich dabei wie folgt:

  1. Sie nehmen zuerst Kontakt mit unserem Kundensupport per Telefon oder Anfrageformular auf. Dies kann etwa notwendig sein, sofern Ihr Firmenserver oder auch ein Windows Home Server Probleme bereitet.
  2. Anschließend lassen Sie uns Ihren defekten Datenträger zukommen. Die Einsendeadresse wird Ihnen sofort bekanntgegeben.
  3. Unsere Arbeit beginnt mit der Analyse des Speichermediums. Sobald dieser Prozess abgeschlossen ist, erhalten Sie Rückmeldung von uns in Form einer Fehlerdiagnose und eines Preisangebots. Falls Ihnen der Aufwand für die Server Datenwiederherstellung zu hoch erscheint, entstehen Ihnen keine weiteren Kosten und wir senden den Datenträger einfach wieder zurück an Sie.
  4. Wenn Sie uns doch beauftragen, liefern wir Ihnen alle geretteten Daten auf einem neuen Datenträger aus. Erst jetzt werden wir Sie für unseren Service zur Kasse bitten.

Durch die Möglichkeit, die besonders schnelle Express-Option für Ihre Server Datenrettung zu wählen, können Sie auch besonders dringende Fälle schnell erledigen. Zusätzlich profitieren Sie von einer engen Zusammenarbeit mit unserem Kundensupport, der bei Unklarheiten oder anderen Fragen jederzeit zur Verfügung steht.