Mechanischer Festplattendefekt Datenrettung & Daten-Wiederherstellung

Festplattendefekt mechanischEin mechanischer Festplattendefekt ist ein häufiger Grund dafür, dass Festplatten nicht mehr funktionstüchtig sind. Die Festplatten verfügen über eine feine Mechanik, die anfällig gegenüber Defekten ist. Wenn ein mechanischer Festplattendefekt vorliegt, gehen die Daten, die auf der Festplatte gespeichert sind, nicht verloren. Durch den mechanischen Defekt ist es jedoch ohne Spezialgeräte unmöglich, sie von ihrem Speicherort abzurufen und zu verwenden.

Der Aufbau einer Festplatte

Die Festplatte ist einer der wichtigsten dauerhaften Datenspeicher in EDV-Systemen. In fast allen Computern ist auf der Festplatte das Betriebssystem abgespeichert, das die Grundlage einer jeden Computeranwendung ist. Darüber hinaus speichert fast jeder Benutzer persönliche Dateien auf der Festplatte. Dies können Texte sein, Fotos, Videos, Musik oder vieles mehr. Moderne Festplatten verfügen über eine sehr hohe Kapazität, die das Speichern großer Datenmengen möglich macht.

NEU: 100% erfolgsbasierte Datenrettung für Ihre Festplatte!

Ihre Festplatte ist defekt? Wir analysieren Ihre HDD kostenlos (innerhalb von nur 4 Stunden nach Ankunft!) und senden Ihnen ein Angebot mit garantiertem Festpreis zur Datenwiederherstellung. zum Anfrage-Formular

Ein Festplattenlaufwerk besteht aus verschiedenen Bauteilen. Der Datenspeicher besteht aus mehreren drehbar gelagerten Platten, die mit einem magnetisierbaren Belag überzogen sind. In dem Laufwerk befinden sich auch Greifarme, die mit einem kleinen Motor gesteuert werden und im Sinne des Scheibendurchmessers bewegt werden können. Durch die Bewegung der Greifarme und die Rotation der Platten ist jeder Punkt der Platte mit dem Greifarm zugänglich. Im Kopf der Greifarme befinden sich Vorrichtungen, die zum einen zum Lesen der Daten auf der Festplatte dienen, mit denen zum anderen die Festplatte auch mit neuen Daten beschrieben werden kann.

Neben der Platte und den Greifarmen befinden sich die für die Bewegung notwendigen Motoren und eine elektronische Steuerungseinheit im Festplattenlaufwerk. All diese Bauteile sind in ein geschlossenes Gehäuse eingesetzt.

Ein mechanischer Festplattendefekt verhindert den Zugriff auf die Daten

Ein mechanischer Festplattendefekt kann verschiedene Ursachen haben. Zum einen kann ein Motor beschädigt sein. So kann die notwendige Bewegung entweder der Scheiben oder der Greifarme nicht mehr durchgeführt werden.

Eine andere Ursache für einen mechanischen Festplattendefekt ist eine übermäßige Abnutzung der Lagerung der drehbaren Scheiben. Wenn das Lager an einer Stelle stark abgenutzt wird, kann die Scheibe keine saubere Rotationsbewegung mehr durchführen. So stoßen die Scheiben entweder am Gehäuse oder an den Greifarmen an. Auch in diesem Fall können die Daten auf der Festplatte nicht mehr abgerufen werden.

Eine weitere Möglichkeit für einen mechanischen Defekt ist eine Blockade der Greifarme. Durch einen Fremdkörper oder ein beschädigtes Bauteil kann die Bewegung der Greifarme blockiert werden. Sie können so nicht mehr auf den gesamten Durchmesser der Scheiben zugreifen, sodass auch hier ein Teil der Daten nicht mehr zugänglich ist.

Wenn ein mechanischer Defekt der Festplatte auftritt, sind die Daten jedoch nicht vollständig verloren, sie können lediglich nicht abgerufen werden. Mit Spezialwerkzeugen können die Scheiben jedoch aus dem Laufwerk ausgebaut und abgelesen werden. Um die Daten einer Festplatte selbst bei einem mechanischen Defekt zu sichern, kann eine Datenrettungsfirma beauftragt werden.