Was ist bei der Festplatten Datenrettung zu beachten?

festplatten-datenrettungBei einer Datenwiederherstellung werden verlorene Daten eines Datenträgers wieder lesbar gemacht. Anschließend können diese auf ein neues Medium übertragen werden. Die ungewollte Löschung von Daten kann unterschiedliche Ursachen haben: Neben menschlichen Fehlern gehören Verschleißerscheinungen und Unfälle zu den häufigsten Gründen einer Datenlöschung.

Je nach Medium haben Datenträger aufgrund physikalischer oder chemischer Bedingungen eine relativ kurze Lebensdauer. Diese kann von wenigen Jahren bis hin zu mehreren Jahrzehnten reichen. Eine Beschädigung von Datenträgern kann durch mechanische Einwirkungen, Sonnenlicht, elektromagnetische Felder und falsche Handhabung erfolgen.

Fordern Sie jetzt Ihr Angebot zur Datenrettung an!

Ihr Speichermedium ist defekt? Wir analysieren Ihr Medium und senden Ihnen ein Angebot mit garantiertem Festpreis zur Datenwiederherstellung. zum Anfrage-Formular

Technische Grundlagen

Die Wiederherstellung von Daten ist in vielen Situationen problemlos möglich. Wenn Daten gelöscht oder formatiert werden, erfolgt keine physische Lösung. Die Daten werden lediglich als „gelöscht“ oder „ausgeblendet“ markiert. Diese verbleiben aber weiterhin auf der Festplatte, bis der „frei gewordene“ Platz wieder mit neuen Daten überschrieben wird.

Spezielle Sicherheitsprogramme können aber auch eine vollständige Löschung von Daten bewirken: Dabei werden die Daten mehrmals und mit Absicht mit zufälligen Inhalten überschrieben und somit dauerhaft gelöscht.

Erfolgsaussichten einer Festplatten Datenrettung

Bei einer Datenrettung kann auf viele verschiedene Arten vorgegangen werden. Die Rettung erfolgt durch eine Vielfalt an Programmen, welche auf unterschiedliche Datenträger abgestimmt sind. Die Entwicklungen auf dem Gebiet der Datenrettung verlaufen rasant. Durch intensive Studien, qualifiziertes Beobachten und Erforschen der neuen Technologien können bei fast allen Dateistrukturen und Betriebssystemen hohe Erfolgsaussichten diagnostiziert werden.

Die Datenrettung kann auch bei scheinbar aussichtslosen Dateien funktionieren. Die Wiederherstellung von verschlüsselten oder passwortgeschützten Dokumenten ist ebenfalls möglich. Unter Umständen ist es notwendig, die Daten unter Reinraumbedingungen zu retten. Einige Datenträger können mitunter sehr empfindlich reagieren und müssen daher mit einem Höchstmaß an Professionalität und Sorgfalt behandelt werden.

Bei unsachgemäßen Versuchen einer Datenrettung durch kostenlose Software-Tools können vorhandene Daten für immer gelöscht werden. Deshalb sollte die Datenrettung in wichtigen Belangen von Anfang an durch ein professionelles Unternehmen erfolgen.

Gezieltes Vorgehen bei Datenverlust

Bei einem Datenverlust sollte unverzüglich ein Spezialist kontaktiert werden. Der betreffende Datenträger darf auf gar keinen Fall in Gebrauch genommen werden. Schließlich steigt mit der weiteren Nutzung die Gefahr an, dass die „noch“ vorhandenen Daten vom Computer überschrieben und somit für immer gelöscht werden.

Die meisten Privatpersonen und Unternehmen sind nur mangelhaft auf einen Datenverlust vorbereitet. Der Datenverlust tritt im Regelfall ohne erkennbaren Grund oder Vorwarnung auf. In diesen Situationen sollte auf gar keinen Fall versucht werden, die Daten durch kostenlose Programme aus dem Internet zu retten. Dies gilt umso mehr, wenn die Daten einen hohen Wert besitzen. Oftmals werden die Daten durch den selbstständigen Versuch der Rettung auf Dauer zerstört.