Was ist bei der Server Datenrettung zu beachten?

Eine Server Datenrettung ist im Normalfall besonders eilig, denn Server-Systeme werden von verschiedenen Computern aus dem internen beziehungsweise externen Netzwerk genutzt, weshalb ein Ausfall oder ein Verlust der Daten für alle Teilnehmer schwer wiegt. Besonders in Unternehmen können durch einen Datenverlust beim Server daher ganze Geschäftsprozesse gelähmt oder vollständig außer Kraft gesetzt werden, wenn die Daten nicht schnellstmöglich wieder hergestellt werden.

In den meisten Fällen funktioniert eine Server Datenrettung bei RAID Controllern anstandslos, nur in rund 1 Prozent aller Fälle ist eine vollständige Wiederherstellung nicht mehr möglich. Da jeder Server aber unterschiedliche technische Gegebenheiten und Ansprüche besitzt, können sich auch die Verfahren und Methoden zur Wiederherstellung unterscheiden.

Fordern Sie jetzt Ihr Angebot zur Datenrettung an!

Ihr Speichermedium ist defekt? Wir analysieren Ihr Medium und senden Ihnen ein Angebot mit garantiertem Festpreis zur Datenwiederherstellung. zum Anfrage-Formular

Wichtig ist immer, so schnell wie möglich den Kontakt zu Experten aufzunehmen, zudem sollte der Server nach einem Datenverlust umgehend ausgeschalten werden, um die Integrität des Servers nicht weiter zu verfälschen. Ein Rebuild sollte ebenso wenig wie die Installation externer Software durchgeführt werden. Damit der Server sicher wiederhergestellt wird, sollte er in dem (kaputten) Urzustand behalten und professionelle Hilfe kontaktiert werden.

Vorgehensweise bei der Server Datenrettung

Wie die Daten auf einem Server gerettet werden, hängt immer von der Art des Verlustes beziehungsweise des Schadens ab. Üblicherweise werden Server in einem virtuellen Storage simuliert, um die Daten auf diesen wiederherstellen zu können. Durch entsprechende Technologie und Logistik werden die Daten dann vom Server extrahiert, um diese langfristig wiederherstellen zu können. Bei mechanischen oder elektronischen Schäden müssen unter Umständen auch mechanische Prozesse und Reparaturen umgesetzt werden, um die Daten wiederherstellen zu können.

Die Art der Server Datenrettung und wie lange diese benötigt hängt also immer maßgeblich vom Schaden selber ab. Dank der natürlichen Redundanz der Server ist eine Rettung in den meisten Fällen gewährleistet, bis zum Eingreifen der professionelle Hilfe sollte aber, sofern keine eigenständige IT-Abteilung vorhanden ist, vollständig auf eigenständige Rettungsmaßnahmen verzichtet werden.

Die Redundanz samt vorhandener Checksummen ermöglicht bei einer Vielzahl der Servern eine verhältnismäßig einfache Wiederherstellung, bei mechanischen beziehungsweise elektronischen Schäden können mögliche Ersatzteile jedoch ein Hindernis herstellen. Diese würden immer vom Hersteller oder Drittanbieter angefordert werden, um zuerst ein Fundament zu legen, auf dem die Rettung später aufbauen kann.

Der Server beziehungsweise das RAID System wird dann umfassend analysiert, um das Problem ausfindig zu machen und im zweiten Schritt beheben zu können. Im finalen Schritt werden die Daten schließlich wiederhergestellt/gerettet, damit diese vom Unternehmen schon bald wieder genutzt werden können.

Auch die Größe des Systems entscheidet

Im Regelfall wird bei der Datenrettung nicht auf den originalen Systemen gearbeitet, so auch nicht beim Server. Daher wird immer eine Kopie des Systems erstellt, deren Dauer zur Erstellung je nach Größe variieren kann. Eine umfassende Vorab-Analyse bietet bei der Server Datenrettung Transparenz und hilft Kunden, die notwendigen Prozesse zur Rettung und die hierfür notwendige Dauer besser einzuschätzen.

Insbesondere für Unternehmen ist das wichtig, da diese auf ihren Server, oder zumindest auf den ausgefallenen Server, angewiesen sind und auf die darauf befindlichen Daten nicht verzichten können. Die schnelle Kontaktaufnahme zur Datenrettung minimiert die Dauer des Rettungsprozesses und ermöglicht zeitnahe Ergebnisse bei der Datenrettung des Servers.