Wie lange dauert eine Datenrettung?

Sind Daten erst einmal verloren gegangen, setzt verständlicherweise schnell Stress ein. Dann müssen dringend notwendige Maßnahmen ergriffen werden, um die Daten zeitnah wiederherzustellen, denn gerade bei Unternehmen gilt die Prämisse „Zeit = Geld“ durchaus, während im privaten Rahmen ein Datenverlust nicht weniger ärgerlich ist. In den meisten Fällen können Daten auf einem Datenträger durchaus wiederhergestellt werden, der Aufwand kann sich aber nach Art des Datenverlustes unterscheiden, weshalb auch eine spezifische Dauer des gesamten Prozesses nach individuellen Gegebenheiten ermittelt wird.

Im Schnitt dauert die Datenrettung bei uns nach Erhalt Ihres Datenträgers nur wenige Tage. Im Zuge einer Express Datenrettung, die Ihrem Datenträger die höchste Priorität der Rettung einräumt, kümmern wir uns 24 Stunden am Tag und notfalls auch am Wochenende ausschließlich um Ihre Datenrettung.

Fordern Sie jetzt Ihr Angebot zur Datenrettung an!

Ihr Speichermedium ist defekt? Wir analysieren Ihr Medium und senden Ihnen ein Angebot mit garantiertem Festpreis zur Datenwiederherstellung. zum Anfrage-Formular

Den Schaden zweifelsfrei bestimmen lassen

Damit die Datenrettung erst einmal in Gang gebracht werden kann, muss festgestellt werden, inwiefern der Datenträger beschädigt wurde. Sofern sich die Daten auf dem Datenträger noch in einem „brauchbaren“ Zustand befinden, kann die Datenrettung durchaus innerhalb weniger Tage realisiert werden. Brauchbar bedeutet in diesem Fall, dass die fundamentale Datenstruktur auf dem Datenträger noch vorhanden ist und nicht beschädigt wurde.

Sind beim jeweiligen Datenträger jedoch elektronische und/oder mechanische Fehler/Mangel/Schäden vorhanden, benötigt die Datenrettung unweigerlich mehr Zeit, denn in diesem Fall muss der Datenträger vollständig repariert werden, bevor die Daten von diesem ausgelesen werden können. Dabei müssen notwendige Ersatzteile für die jeweiligen Modelle ermittelt werden, wofür nicht selten eine Recherche mit hohem Aufwand notwendig wird.

Je nachdem, wie schnell die erforderlichen Ersatzteile ausfindig gemacht und angefordert wurden, kann eine Datenrettung in diesem Fall durchaus ein bis zwei Wochen in Anspruch nehmen. Der Schaden des Datenträgers wird im Vorfeld immer individuell bestimmt, um eine Aussage tätigen zu können, wie lange die Wiederherstellung benötigt und ob hierfür Einzelteile angefordert werden müssen.

Schnell handeln zahlt sich bei der Datenrettung aus

Um den gesamten Prozess der Datenrettung zeitlich zu minimieren, sollte bei einem Datenverlust sofort reagiert werden. Datenverluste sind ärgerlich, können insbesondere für Unternehmen schädlich sein und haben für Privatpersonen mindestens einen sentimentalen Wert. Werden die Daten möglichst schnell wieder benötigt, lohnte es sich folglich auch, direkt eine professionelle Datenrettung anzustreben. Nur so können vor allem mechanische und/oder elektronische Mangel beim Datenträger sorgfältig behoben werden, um die Daten tatsächlich wiederherstellen zu können.

Ist die Datenstruktur noch vorhanden, ist die Datenwiederherstellung wesentlich einfacher zu realisieren, da die vorhandenen Daten dann lediglich ausgelesen und verarbeitet werden müssen. In diesem Fall müssen oftmals nicht einmal Ersatzteile angefordert werden.

Die Dauer der Datenrettung hängt also immer maßgeblich vom Schaden selber, weshalb eine professionelle und individuelle Beratung stets notwendig wird, wenn tatsächlich ein exzellentes Ergebnis und eine maximale Wiederherstellung erfolgen sollen. Durch eine vorherige Kontaktaufnahme erteilen wir gern Beratung über die exakte Dauer für den spezifischen Fall, damit sich vor allem Unternehmen darauf einstellen können, über die Dauer der Reparatur ohne die vorhandenen Daten zu arbeiten.