NAS RAID 5 Datenrettung

NAS RAID 5 Datenrettung als Full-Service: NAS-Systeme sind unter anderem deshalb so beliebt, weil sie relativ günstig in der Anschaffung sind und obendrein eine weitrechende RAID-Funktionalität bereitstellen. In vielen Unternehmen sind RAID-Arrays in NAS-Servern daher der erste Kontakt mit den redundant aufgebauten Festplatten-Systemen.

Eines dieser weitverbreiteten Arrays ist RAID 5, welches in zahlreichen NAS-Servern eingesetzt wird. Droht ein Datenverlust, etwa aufgrund logischer oder mechanischer Fehler an Festplatten, kontaktieren Sie uns umgehend für eine Datenrettung an Ihrem NAS RAID 5. Besonders die RAID-Array Datenrettung ist unser Spezialgebiet.

NAS Datenrettung: Wir helfen Ihnen 24 Stunden am Tag!

Ihr NAS Array ist defekt? Wir analysieren Ihr NAS - egal, ob es auf Festplatten oder SSDs basiert. In vielen Fällen können wir Ihr NAS sogar per Remote-Rettung wiederherstellen. Optional senden Sie uns das defekte Array in unser Reinraum-Labor. Wir analysieren alle NAS-Typen von allen Herstellern. zum Anfrage-Formular

Der Aufbau von RAID 5 in NAS-Systemen

RAID 5 funktioniert in NAS-Servern auf dieselbe Weise wie in allen anderen Festplattenverbunden. Der einzige Unterschied besteht meist in der Menge der Festplatten selbst, denn in größeren NAS-Systemen für Unternehmen finden meist weit über ein Dutzend Festplatten einen Platz.

Diese können in modernen NAS-Servern auch sehr einfach verwaltet und in bestimmte Benutzergruppen aufgeteilt werden, so dass mehrere Mitarbeiter gleichzeitig auf ein NAS-System zugreifen können, ohne dass diese sich gegenseitig in die Quere kommen. Dieses Rechtemanagement ist einer der großen Pluspunkte von RAID-NAS-Systemen. Die übrigen Vorteile unterscheiden sich dabei generell nicht von „normalen“ RAID-5-Arrays, so dass diese auf dieselbe Weise zusammengefasst werden können.

  • Verbreitung und Beliebtheit: RAID 5 ist in modernen Unternehmen eines der beliebtesten RAID-Arrays überhaupt. Das liegt vor allem am relativ einfachen Aufbau und einer großen Anzahl an Features, die RAIDs überhaupt erst so populär machen. Die weite Verbreitung führt auch dazu, dass IT-Dienstleister üblicherweise sehr vertraut mit diesem RAID-Level sind, so dass Probleme meist schnell behoben werden können.
  • Geschwindigkeit: RAID 5 greift die Idee von RAID 0 auf und führt Striping auf allen Festplatten ein. Dadurch bietet RAID 5 annähernd dieselbe Geschwindigkeit wie RAID 0 – mit dem Unterschied, dass RAID 5 zahlreiche weitere Vorteile präsentieren kann. Insgesamt kommt der Datendurchsatz durch die gesteigerte Komplexität nicht ganz an RAID 0 heran, doch die Unterschiede sind eher kosmetischer Natur und können im Praxiseinsatz allerhöchstens gemessen werden. Wirklich spürbar sind die Unterschiede jedoch nicht.
  • Sicherheit beim Datenausfall: RAID 5 ist eines der ersten RAID-Systeme gewesen, das Paritätsinformationen nicht auf einzelnen Festplatten gespeichert hat. Stattdessen werden sie im Rotationsverfahren auf allen Festplatten in bestimmten Bereichen gespeichert, was sowohl die Geschwindigkeit als auch die Ausfallsicherheit erhöht. Es ist jedenfalls sehr unwahrscheinlich, dass ein RAID 5 in einem NAS-System einen völligen Datenverlust erleidet. Dazu müssten mindestens drei Festplatten gleichzeitig ausfallen – was zwar denkbar, aber nicht wahrscheinlich ist.

NAS-Systeme mit integriertem RAID 5 zählen heutzutage zu den „Standard-Ausführungen“ bei NAS-Servern für Unternehmen. Die einzigen NAS-Server, die nicht zwingend auf RAID-Arrays setzen, sind die Modelle für Privatanwender, welche deutlich kleiner dimensioniert sind und deren Nutzer auf RAID-Funktionalität unter Umständen gar keinen besonders hohen Wert legen.