WLAN NAS Datenrettung

WLAN NAS Datenrettung gehört ebenso zu unseren Leistungen wie die Rettung kompletter Server Systeme. Wenn die Daten Ihres WLAN NAS nicht mehr aufrufbar sind, können Sie uns jederzeit kontaktieren. Wir betreiben Datenrettung zum Festpreis, den wir nach einer ersten Datenanalyse genau benennen können. Im Anschluss entscheiden Sie, ob Sie das Angebot zur WLAN NAS Datenrettung annehmen möchten – oder auch nicht.

NAS-Systeme können, wie der Name Network Attached Storage bereits andeutet, per Netzwerk an die Computer der Mitarbeiter in einem Unternehmen angeschlossen werden. Im Gegensatz zu vielen anderen Speichersystemen müssen diese auch nicht über einen weiteren Server an die Computer verbunden werden – und obendrein wird diese Funktionalität auch per WLAN geboten.

NAS Datenrettung: Wir helfen Ihnen 24 Stunden am Tag!

Ihr NAS Array ist defekt? Wir analysieren Ihr NAS - egal, ob es auf Festplatten oder SSDs basiert. In vielen Fällen können wir Ihr NAS sogar per Remote-Rettung wiederherstellen. Optional senden Sie uns das defekte Array in unser Reinraum-Labor. Wir analysieren alle NAS-Typen von allen Herstellern. zum Anfrage-Formular

Die Funktionsweise von NAS-Servern

Sehr zur Freude von finanziell eher kleineren Firmen können NAS-Server ganz auf sich allein gestellt funktionieren. Ein zusätzlicher Server ist dafür nicht notwendig, so dass die Kosten für solch ein Gerät schon einmal komplett eingespart werden können. Außerdem gestaltet sich die Suche nach einem passenden Standort als äußert flexibel, denn solange eine gewisse Nähe zu einem Netzwerkanschluss gegeben ist, können auch NAS-Server daran angeschlossen werden – und das sogar per WLAN.

Zwar ist diese Möglichkeit noch relativ neu und die Technik dahinter noch sehr jung, doch WLAN-NAS-Server befinden sich trotzdem inzwischen auf dem Vormarsch. Schwankende Signalstärken, wie sie bei drahtlosen Netzwerkverbindungen nun einmal unausweichlich sind, gehören auch in diesem Bereich zu den größten Problemen der NAS-Server.

Allerdings können WLAN-Repeater genutzt werden, um die Signalstärke auch auf größere Distanzen auf einem ausreichend hohen Niveau zu halten und die Übertragungsgeschwindigkeit somit nicht zu beeinträchtigen. Diese Technik ist noch immer nicht auf demselben Niveau wie die kabelgestützte Variante – doch aller Anfang ist bekanntlich schwer.

Flexibel und einfach zu verwalten

Die restlichen Funktionen der WLAN-NAS-Server decken sich mit denjenigen der normalen Varianten. Insbesondere in Privathaushalten und Kleinunternehmen sind NAS-Server gerne gesehene Datenspeicher, da sie äußerst flexibel konfiguriert werden können und für beinahe jedes erdenkliche Budget erhältlich sind.

Von minimalistisch konfigurierten Systemen für Selbstständige über die Haushalte von großen Familien bis hin zu Datenservern für Unternehmen steht so gut wie jede Dimension als NAS-Server zur Verfügung. Für viele Betriebe sind NAS-Server daher der ideale Einstieg in die Welt der RAID-Arrays, der damit verbundenen Datenredundanz und der enorm hohen Geschwindigkeit, die mit diesen Servern erreicht werden kann.

Ebenfalls von Vorteil ist ein einfaches Management der Benutzerrechte, die meist in die Software dieser WLAN-NAS-Server eingebaut ist. Damit ist es sehr einfach, bestimmten Benutzern auch nur spezifische Rechte einzuräumen. Das mag in kleinen Unternehmen nicht von allzu hoher Wichtigkeit sein, aber mit steigender Mitarbeiteranzahl und einem damit einhergehenden Anstieg der Komplexität fallen diese Aufgaben immer komplizierter aus. Es ist somit nicht verkehrt, bereits von Anfang an die passenden Rechte bei einem WLAN-NAS-Server zu vergeben, denn im Nachhinein kosten diese Anpassungen noch sehr viel mehr Zeit und damit Geld.