RAID 1E Datenrettung

Wenn Sie besonders schnell an Ihre fast verlorenen RAID Daten gelangen müssen, können Sie von unserer komfortablen Express-Datenrettung Gebrauch machen. Damit wird Ihre Datenrettung besonders schnell angestoßen. Unterdessen wird unsere Kundenbetreuung regelmäßig mit Ihnen in Kontakt stehen und Sie über den Status der Datenrettung Ihres RAID 1E benachrichtigen.

RAID 1E ist eine erweiterte Variante des bekannten RAID 1, wobei hier insbesondere Tatsache eine Rolle spielt, dass es als eines der wenigen RAID-Systeme immer eine ungerade Anzahl an Festplatten voraussetzt. Die Stärken liegen insbesondere in der Ausfallsicherheit, die Geschwindigkeit wird hingegen nicht gesteigert.

Professionelle RAID Datenrettung: 24 Stunden, 365 Tage im Jahr

Ihr RAID Array ist defekt? Wir analysieren Ihr RAID per Remote-Service oder vor Ort im Reinraum-Labor. Wir stellen RAID Systeme aller Marken schnell und professionell wieder her. zum Anfrage-Formular

Aufbau und Vorteile von RAID 1E

Für ein RAID-1E-Array müssen mindestens drei Festplatten zum Einsatz kommen. Darüber hinaus gibt es keine theoretischen Grenzen, in der Praxis wird meist eine kleine zweistellige Anzahl verwendet. Durch Mirroring werden Daten auf die jeweils nächste Festplatte geschrieben, Striping oder Paritätsinformationen werden bei RAID 1E nicht verwendet.

Die Ausfallsicherheit ist dementsprechend relativ gut, da durch die gespiegelten Daten jederzeit eine Festplatte (oder auch mehrere) ausfallen darf (beziehungsweise dürfen).

Allerdings muss dabei bedacht werden, dass niemals zwei benachbarte Festplatten gleichzeitig einen Defekt aufweisen dürfen. Es muss jederzeit mindestens eine Festplatte zwischen zwei Ausfallkandidaten liegen, um jederzeit eine vollständige Datenerhaltung zu gewährleisten – also etwa Festplatte 0 und Festplatte 2, Festplatte 5 und Festplatte 7 und so weiter.

Außerdem dürfen niemals die erste und die letzte Festplatte ausfallen, da auch diese Modelle Daten untereinander spiegeln und diese somit unwiederbringlich verloren wären. Auf etwaige geschwindigkeitssteigernde Maßnahmen wird verzichtet, so dass RAID 1E „nur“ die Geschwindigkeit der Festplatten selbst bereitstellen kann.

Anwendungsbeispiele und Nachteile von RAID 1E

Auch RAID 1E stellt dem Anwender nur die Hälfte der insgesamt verbauten Festplattenkapazität zur Verfügung, so wie es bei allen Arrays, die auf RAID 1 basieren, der Fall ist. Ist ein Unternehmen also auf eine maximale Speicherkapazität angewiesen, ist RAID 1E wahrscheinlich nicht die beste Lösung. Zusätzlich fällt die Datensicherheit zwar recht gut aus, doch die Möglichkeit, dass zwei benachbarte Festplatten ausfallen, besteht natürlich immer. In Hochsicherheitsumgebungen ist dies eine Gefahr, die wohl nicht viele Unternehmen tragen möchten.

Der Verzicht auf Paritätsinformationen ist darüber hinaus nicht mehr besonders zeitgemäß. Da flexible Lösungen wie RAID 5 auch mit der Berechnung dieser Informationen bei der Verwendung guter RAID-Controller inzwischen relativ schnell sind, ist es nicht verwunderlich, dass RAID 1E ein regelrechtes Nischendasein unter den RAID-Lösungen fristet.

Anwendungsbereiche gibt es natürlich dennoch: Die Kosten für den Aufbau des Systems sind nicht besonders hoch, Softwarelösungen sind ebenfalls sehr schnell und auch Anfänger können ein RAID-1E-Array normalerweise ohne große Schwierigkeiten zusammenstellen. Somit empfiehlt sich diese Lösung, falls bessere RAID-Level aus irgendeinem Grund nicht realisierbar sind, besonders für kleine Firmen oder sogar Privathaushalte, wobei der Zwang nach einer ungeraden Anzahl an Festplatten stets der Flexibilität im Weg steht.

Ablauf der RAID 1E Datenrettung

Bei der RAID 1E Datenrettung können Sie keine Fehler machen, wenn Sie sich an unser Unternehmen wenden. Wir ermöglichen Ihnen eine erste Fehleranalyse und ein anschließendes Festpreisangebot, so dass Sie finanziell nicht in das kalte Wasser springen müssen. Sie gehen keine Risiken ein und können die RAID 1E Datenwiederherstellung voll und ganz unserem erfahrenen Team überlassen.

Der typische Ablauf einer RAID 1E Datenrettung sieht wie folgt aus:

  1. Sie nehmen Kontakt mit unserer Kundenbetreuung auf – wahlweise per Telefon oder Anfrageformular.
  2. Lassen Sie uns das defekte Speichermedium Ihres RAID 1E Servers in einer möglichst sicheren Verpackung zukommen.
  3. Wir analysieren den Datenträger und fertigen gleichzeitig eine umfangreiche Fehlerdiagnose an. Diese erhalten Sie gemeinsam mit einem vorläufigen Festpreis-Angebot zugesendet.
  4. Anschließend senden wir Ihnen alle geretteten Daten auf einem neuen Speichermedium an eine Adresse Ihrer Wahl.

Wenn Sie es wünschen, können Sie während der Prozedur ständig mit unserem Kundensupport in Kontakt stehen und über die Entwicklungen auf dem neuesten Stand gehalten werden. Auch die Option einer Express-Abwicklung Ihrer RAID 1E Server Datenrettung dürfen Sie gerne wahrnehmen. Ihr Auftrag wird dann bevorzugt behandelt – ideal für eilige Kunden!