RAID-Z Datenrettung

Außergewöhnliche RAID Level erfordern ausgewiesene Profis: Auch Sonderfälle bei RAID Verbunden können wir erfolgreich retten. Wenn Ihr RAID-Z oder ein ähnliches RAID System datentechnische Probleme verursacht, sollte eine Datenrettung hinzugezogen werden, die sich auf dem Gebiet bestens auskennt. Bei Fragen zur Datenrettung stehen Ihnen unsere Kundenberater jederzeit zur Verfügung – ein Anruf genügt!

RAID-Z ist ein außergewöhnliches RAID-Level, da es ausschließlich für ein bestimmtes Dateisystem namens ZFS entwickelt wurde, welches wiederum nur in einigen ausgewählten Betriebssystemen genutzt werden kann. Die Vorteile sind fast ausschließlich in großen Server- und Großrechnerumgebungen spürbar, weswegen diese auch die einzigen Anwendungsbeispiele für RAID-Z darstellen.

Professionelle RAID Datenrettung: 24 Stunden, 365 Tage im Jahr

Ihr RAID Array ist defekt? Wir analysieren Ihr RAID per Remote-Service oder vor Ort im Reinraum-Labor. Wir stellen RAID Systeme aller Marken schnell und professionell wieder her. zum Anfrage-Formular

Aufbau und Vorteile von RAID-Z

RAID-Z als solches existiert eigentlich gar nicht, denn die unterschiedlichen Varianten heißen RAID Z1, RAID Z2 und seit 2009 erst auch RAID Z3. RAID Z1 entspricht dabei weitestgehend RAID 5, RAID Z2 kommt RAID 6 gleich. Unterschiede zu anderen RAID-Systemen bestehen wie gesagt in der deutlichen Ausrichtung auf Großunternehmen. So ist ZFS eines der wenigen 128-Bit-Betriebssysteme in einem Zeitalter, in dem Windows noch immer als 32-Bit-Version ausgeliefert wird.

Daraus resultierende Vorteile zeigen sich beispielsweise in der maximalen Dateigröße, die bis zu 16 Exabyte betragen darf. Das wiederum sind 16.000 Terabyte beziehungsweise 16.000.000 Millionen Gigabyte – eine Größe, die zeigt, auf welche Art von Unternehmen RAID-Z zugeschnitten ist. Die maximal verwendbare Anzahl an Festplatten ist bei RAID-Z daher auch so gut wie unbegrenzt.

Die Vorteile sind vor allem eine gesteigerte Geschwindigkeit beim Datenausfall und eine enorme Datensicherheit im Allgemeinen. Es ist kein gesonderter Hardware-Controller nötig, da das Betriebssystem selbst die Verwaltung von RAID-Z in die Hand nimmt. Das bietet unter anderem den Vorteil, dass das Betriebssystem – anders als ein RAID-Controller etwa bei RAID 5 – unterscheiden kann, ob eine Festplatte gefüllt ist oder nicht. Dies hilft bei der Datenwiederherstellung, da auf diese Weise durch Paritätsinformationen nur tatsächlich gefüllte Festplattenabschnitte wiederhergestellt werden müssen.

Bei anderen RAID-Systemen ist das nicht möglich. Das Resultat ist eine extreme Zeitersparnis bei der Datenrekonstruktion. Zu guter Letzt muss auch die einfache Verwaltung genannt werden, denn trotz der wie gesagt ausufernden Größe dieser Systeme haben die Entwickler auf eine möglichst einfache Administration Wert gelegt.

Anwendungsbeispiele und Nachteile von RAID-Z

Momentan wird RAID-Z nur von den zwei Betriebssystemen Solaris und FreeBSD unterstützt, welche ausschließlich in Serverumgebungen zum Einsatz kommen. Diese „Server“ sind dabei in fast allen Fällen bei RAID-Z große Rechenzentren oder ähnlich gewaltige Serverarchitekturen. Außerhalb von staatlichen Institutionen, finanziell bestens ausgestatteten Unternehmen oder auch Rüstungskonzernen findet RAID-Z daher kaum eine Anwendung.

Das liegt vor allem am einzigen echten Nachteil von RAID-Z, nämlich den horrenden Kosten für den Aufbau des Systems. So schnell und ausfallsicher das System auch ist, die Vorteile werden allesamt durch einen gewaltigen finanziellen Aufwand erkauft. Dabei dürfen auch die Wartungskosten nicht außer Acht gelassen werden, da diese mit zunehmender Festplattenanzahl natürlich immer weiter ansteigen.

RAID-Z Datenrettung durch unser Unternehmen

Wir sind mit unserem Unternehmen auf die RAID-Z Datenrettung spezialisiert. Dies sehen Sie an einer sehr hohen Erfolgsquote bei der RAID-Z Wiederherstellung von Daten und einem kompetenten Team.

Der Ablauf der RAID-Z Datenrettung sieht wie folgt aus:

  1. Sie nehmen mit uns Kontakt per Telefon oder Anfrageformular auf unserer Webseite auf.
  2. Sofort im Anschluss können Sie uns Ihr defektes Speichermedium an unsere Einsendeadresse zusenden.
  3. Nun beginnt unsere Arbeit mit der Analyse Ihres Datenträgers. Sobald dieser Vorgang abgeschlossen ist, werden wir Ihnen eine vorläufige Fehlerdiagnose zusammen mit einem Angebot über unseren Preis zusenden.
  4. Alle geretteten Daten bekommen Sie auf einem neuen Speichermedium ausgeliefert.

Den gesamten Vorgang der RAID-Z Datenrettung dürfen Sie auch gerne durch unsere Express-Option beschleunigen. Damit behandeln wir Ihren Auftrag bevorzugt, so dass Sie wichtige Daten sehr viel schneller wieder in den Händen halten können. Außerdem gibt Ihnen unsere Kundenbetreuung permanent Auskunft über jeden einzelnen Schritt der Prozedur – Sie sind somit stets bestens informiert.

Auch auf die SSD Festplatten Datenrettung sind wir spezialisiert: Datenrettung für SSD RAID Z Zusammenschlüsse können wir daher ebenso anbieten wie etwa Server Datenrettung von NAS Systemen.