Rootserver Datenrettung & Daten-Wiederherstellung

Um ein Internetangebot der Öffentlichkeit zugänglich zu machen, benötigt man einen Server. Der Server ist ein Computer, der an das Internet angeschlossen ist und auf dem eine spezielle Software läuft, die die Bereitstellung der Daten ermöglicht. Wenn man ein Internetangebot der Öffentlichkeit zugänglich machen will, gibt es dafür zwei verschiedene Möglichkeiten. Man kann entweder einen Rootserver oder einen Shared Server verwenden. Server Daten jeder Art können von uns gerettet werden, wenn externe Faktoren wie etwa Wasser eine Datenrettung notwendig machen. Wir betreuen jede Datenrettung individuell – melden Sie sich am besten umgehend bei unseren Experten.

Was ist der Unterschied zwischen einem Rootserver und einem Shared Server?

Shared Server heißt übersetzt geteilter Server. Dies bringt bereits den grundlegenden Unterschied zwischen beiden Formen zum Ausdruck. Ein Shared Server wird von mehreren Nutzern geteilt, ein Rootserver wird hingegen von einem einzigen Nutzer verwaltet und genutzt.

Server Datenrettung per Remote-Service oder im Reinraum

Wir analysieren Ihren Server - schnell und kompetent. Je nach Art des Defekts können wir Ihren Server per gesicherter Remote-Verbindung oder im Reinraumlabor wiederherstellen. zum Anfrage-Formular

Der Unterhalt eines Servers verursacht hohe Kosten. Ein moderner Server hat jedoch eine hohe Leistungsfähigkeit und kann viele Daten speichern und übertragen. Viele Internetauftritte benötigen lediglich einen Bruchteil der Kapazitäten eines modernen Servers. Daher werden für viele Angebote Shared Server verwendet. Die Kunden erhalten Zugriff auf einen bestimmten Teil des Servers. Hier können sie ihre Daten ablegen und die Nutzer können sie dort abrufen. Die beträchtlichen Kosten für die Einrichtung und den Betrieb des Servers werden so von den Kunden geteilt, sodass diese erheblich weniger bezahlen müssen.

Nachteile

Dieses Angebot hat jedoch auch einige Nachteile. Da viele Programme einen Einfluss auf die gesamte Leistungsfähigkeit des Servers ausüben, wäre deren Verwendung für die übrigen Kunden mit Nachteilen behaftet. Wenn grundlegende Funktionen des Betriebssystems durch das Programm abgeändert werden, wird die gesamte Serverleistung beeinträchtigt. Daher ist die Installation und die Ausführung vieler Programme bei einem Shared Server stark eingeschränkt.

Bei einem Rootserver hingegen mietet ein Kunde den gesamten Server. Er ist dabei auch für die gesamte Software, die auf dem Server installiert wird, selbst verantwortlich. Da sonst kein anderer Kunde Zugang zu diesem Server bekommt, können die Programme auch nicht die Webangebote der anderen Kunden beeinträchtigen. Dem Mieter eines Rootservers wird der Root-Zugriff gewährt, das heißt, er hat die volle Kontrolle über alle Funktionen des Betriebssystems.

Wann ist es sinnvoll, einen Rootserver zu mieten?

Zum einen kann es vorkommen, dass ein Internetauftritt so viele Kapazitäten benötigt, dass ein eigener Server gemietet werden muss. Wenn ein Internetangebot Programme verwenden soll, die auf einem Shared Server nicht ausgeführt werden können, erfordert dies ebenfalls das Mieten eines Rootservers.

Ein weiterer Aspekt ist die Sicherheit. Wenn ein Server von mehreren Kunden geteilt wird, kann das die Sicherheit beeinträchtigen. Die Manipulation der Daten wird so erheblich vereinfacht. Auch der Diebstahl der Daten kann so nur schwerer verhindert werden. Wenn sehr sensible Daten auf dem Server gespeichert werden, bietet es sich daher immer an, einen Rootserver zu verwenden. So kann der Manipulation und dem Diebstahl der Daten vorgebeugt werden.

Während der Shared Server insbesondere für kleinere Web-Angebote geeignet ist, die keine sensiblen Daten verwenden, wird der Rootserver meistens für kommerzielle Angebote verwendet. Hier sind zum einen die Datenmengen oft größer, die Programme, die ausgeführt werden, komplizierter und die Geschäftsdaten müssen gut geschützt werden.

Rootserver Datenrettung

Wenn ein Rootserver beschädigt wird, können sensible Daten jedoch verloren gehen. Es gibt aber Möglichkeiten, die Daten auch auf einem beschädigten Rootserver wieder herzustellen.

Die Rootserver Datenrettung zählt zu unseren Spezialgebieten, sodass die verloren gegangenen Daten mit einer hohen Erfolgsquote gerettet werden können. Wir bieten unseren Kunden eine umfangreiche Analyse für die Rootserver Datenwiederherstellung an. Danach erfolgt ein Festpreis-Angebot.

Die Rootserver Datenrettung läuft nach folgendem Muster ab:

  1. Wenn Ihr Rootserver beschädigt ist, können Sie über unser Kontaktformular oder per Telefon Kontakt zu uns aufnehmen.
  2. Nach der Kontaktaufnahme erhalten Sie unsere Adresse. Sie senden den Rootserver zu uns und wir führen eine Fehleranalyse durch.
  3. Nach einer Fehler-Diagnose übermitteln wir ein Festpreisangebot für die Rootserver Datenwiederherstellung.
  4. Nach der Datenwiederherstellung senden wir die geretteten Daten auf einem neuen Speichermedium an Sie zurück. Sie haben außerdem die Möglichkeit, die Express-Option in Anspruch zu nehmen, wenn die Datenrettung besonders zeitnah benötigt wird. Unser Kundenservice steht Ihnen außerdem bei allen Fragen zur Seite.