SAS Storage Datenrettung

Als SAS Storage wird ein System zur Speicherung von Daten bezeichnet, das direkt an einen einzelnen Server angeschlossen ist, sich gleichzeitig aber in einem separaten Gehäuse befindet. Somit weist das System gewisse Ähnlichkeiten zu NAS-Systemen auf, wobei der Unterschied in der Art und Weise der Verbindung besteht, denn Netzwerktechnik wird hierbei nicht genutzt.

Vorteile von SAS Storage

Computer, die auf die Festplatten des SAS Storage zugreifen wollen, müssen per Netzwerk oder auf physische Weise – also per Kabel – an den Server angeschlossen sein. Das erklärt auch den Unterschied zu NAS-Systemen, auf welche theoretisch auch per WLAN und somit kabellos zugegriffen werden könnte.

NEU: SAS Storage Datenrettung Datenrettung - 24h am Tag, 365 Tage im Jahr

Ihr SAS Storage Datenrettung ist defekt? Wir analysieren den vorliegenden Fehler und retten Ihre Daten. Sofort zum Anfrage-Formular

Als Schnittstelle für den Anschluss dieser Speicherkapazitäten wird normalerweise auf SAS zugegriffen, wobei hier bemerkt werden muss, dass die Abkürzung SAS zwei verschiedene Bedeutungen haben kann. Die Systeme, welche als SAS bezeichnet werden, hören ausgeschrieben auf den Namen Server Attached Storage. Die SAS-Schnittstelle, über welche diese angebunden sind, wird hingegen als Serial Attached SCSI bezeichnet.

Die Vorteile von SAS Storage liegen einerseits in der Schnittstelle selbst und andererseits auch im einfachen Aufbau und der hohen Geschwindigkeit. Bei netzwerkbasierten Lösungen wie NAS sind im Normalfall leichte Performanceeinbußen bei der Übertragungsleistung zu verzeichnen. Diese fallen zwar nicht besonders hoch aus, vorhanden sind sie aber dennoch. SAS Storage bietet durch den direkten Anschluss an den Server normalerweise dieselbe Performance wie Festplatten, die direkt im Server eingebaut sind. Es handelt sich dabei somit um ein ebenso flexibles wie schnelles System, das relativ einfach an verschiedene Server angeschlossen und ebenso schnell wieder abgebaut werden kann.

Schnelle Datenverbindungen

Der zweite große Vorteil liegt in der fortschrittlichen SAS-Schnittstelle selbst. Während SCSI bis vor einigen Jahren noch das vorherrschende Festplattensystem für Server war, hat sich SAS in diesem Bereich mittlerweile durchgesetzt. Auffällige Merkmale sind die gesteigerte Geschwindigkeit auf 600 Megabyte pro Sekunde als Übertragungsleistung (gegenüber der letzten Stufe von SCSI, die es auf 320 Megabyte pro Sekunde bringt), die hohe Zukunftssicherheit und die in einigen Szenarien sinnvolle Kanalbündelung.

Spätestens in einem Jahr wird die Transferleistung von SAS Storage auf 1.200 Megabyte pro Sekunde angehoben, außerdem steht durch die an allen SAS-Festplatten verbauten doppelten Schnittstellen die Option der Bündelung von zwei Übertragungskanälen zur Verfügung. Somit kann die Leistung annähernd verdoppelt werden, ohne auf RAID-Systeme mit integriertem Striping zurückgreifen zu müssen. Zu guter Letzt überzeugen die überschaubaren Kosten, denn Systeme für SAS Storage gibt es sowohl in kleinen Ausführungen für aufstrebende, junge Firmen als auch als leistungsfähigere Systeme für die Ansprüche von mittelständischen und größeren Unternehmen.

Ablauf der SAS Storage Datenrettung

Im Bereich der SAS Storage Datenrettung können wir mit einem hohen Grad der Spezialisierung und einem hochmotivierten Team aufwarten. Wir bieten Ihnen eine sehr hohe Wahrscheinlichkeit der kompletten Datenwiederrettung und obendrein eine transparente Preisgestaltung bei der SAS Storage Datenwiederherstellung – Ihnen entstehen somit keine finanziellen Risiken.

Während wir an der SAS Storage Datenrettung für Sie arbeiten, können Sie durch unseren Kundensupport ständig in Kontakt mit uns bleiben. Ihnen entgeht somit kein Schritt der gesamten Operation. Außerdem können Sie den Vorgang durch unsere Express-Option weiter beschleunigen, so dass auch besonders eilige Aufträge schnell bearbeitet werden können.